Home / News / Der VW Tiguan – ein Fahrzeug das viele Herausforderungen meistert
VW Tiguan 660x330 - Der VW Tiguan – ein Fahrzeug das viele Herausforderungen meistert

Der VW Tiguan – ein Fahrzeug das viele Herausforderungen meistert

Der Fahrzeughersteller sagt selbst über den Tiguan aus: ein sportliches Design mit markanten Proportionen. Ohne Frage, der kompakte VW Tiguan mit der Technik des Golfs unter der Haube ist nicht nur als Neuwagen, sondern ebenfalls als Gebrauchter äußerst beliebt. Dieser Ratgeber zeigt, dass Interessenten, die einen Volkswagen Tiguan gebraucht kaufen keinesfalls auf ein Fahrzeug setzen, dass mit Altersschwäche zu kämpfen hat.

Er kam als Nachzügler und entwickelte sich zum Vorzeige-SUV

Erst 2007, und damit einiges später als seine Konkurrenten, nahm der Wolfsburger Autobauer Volkswagen mit dem Tiguan einen Crossover in seine Angebotspalette auf, der relativ bezahlbar war. Der Rivale BMW brachte mit dem X3 bereits vier Jahre früher einen „Stadt-SUV“ auf den Markt. Dennoch, es dauerte nicht lange und das Aschenputtel, avancierte zum Bestseller und zum absoluten Vorzeige-SUV.

Bis zum heutigen Tage fährt die beliebte Modellreihe diesen Kurs, denn selbst in diesem Sommer hat sich der VW Tiguan erneut an die Spitze der Neuzulassungen in Deutschland gesetzt und das mit einigen Abstand. Für das vergangene Jahr verzeichnet die KBA-Statistik 74.749 Neuzulassungen und da verwundert es niemanden, dass sich der VW Tiguan als Gebrauchtwagen ebenfalls einer großen Beliebtheit erfreut.

Die 1. Generation – ist sie noch immer ein „Geheimtipp“?

Der VW Tiguan wurde in der ersten Generation von 2007 bis 2016 produziert. Die Erfolgsaussichten des Fahrzeugs waren natürlich von Beginn an gut. Mittlerweile ist der Tiguan der ersten Generation des deutschen Vorzeige-Autokonzerns nur noch auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhältlich. Was die Optik angeht, so präsentiert sich der Tiguan eher in einem dezenten Understatement und damit wird er dem VW-Markenimage auf jeden Fall gerecht. Dieses unauffällige Design hat jedoch einen Vorteil: der kompakte Crossover kommt nicht so schnell aus der Mode. Noch heute handelt es sich bei dem Modell das bis 2011 produziert wurde, sowie dem Facelift weiterhin um gefragte gebrauchte SUVs.

Was die Ausstattung angeht, so zeigt sich der VW Tiguan 1 in zwei zivileren Varianten: „Trend & Fun“ und „Sport & Style“. Zudem gibt es noch mit dem Tiguan „Track & Field“ bzw. „Track & Style“ (Facelift) eine Ausführung, bei der eher auf Robustheit und Geländefähigkeit geachtet wurde. Dieser Anspruch wird zum einen durch die markantere Beplankung sowie den Unterfahrschutz unterstrichen. Soll es mit dem Tiguan ab und zu ins Gelände gehen, dann sollte die Wahl doch eher auf eines dieser Modelle fallen.

Worauf achten beim Gebrauchtkauf eines VW Tiguan?

Die Frage, ob ein neues oder gebrauchtes Modell wirft viele Fragen auf. Eine davon ist der Wertverlust, der auf autosport.at nachgegangen wird. Geht es um den Gebrauchtwagenkauf eines VW Tiguan, dann sollte es zudem um andere wichtige Auswahlkriterien gehen.

Der Tiguan 1 überzeugt bereits mit gehobenen Luxus bei der Ausstattung. In Hinsicht auf die Qualität der Verarbeitung im Innenraum bleiben keine Wünsche offen. Auch das Platzvolumen ist enorm, mit 470 bis 1.510 Litern. Der Fahrkomfort sowie die hohe Sitzposition sind neben dem klassischen Design Punkte, die diesen Kompakt-SUV auch für ältere Käufer interessant machen.

Aber auch in Bezug auf die Sicherheit hat die erste Generation so einiges zu bieten. Im Jahr seines Marktstartes erhielt der Kompakt-SUV beim Euro-NCAP-Crashtest die volle Punktzahl (5 Sterne). Im Basispaket sind enthalten:

  • sechs Airbags
  • ESP
  • Berganfahrhilfe

Das Angebot der Assistenzsysteme wurde mit dem Facelift-Modell erweitert. Optional ist bei den guten Gebrauchten bspw. Folgendes enthalten:

  • Spurhalteassistent
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Müdigkeitswarner
  • Fernlichtautomatik

Wie von Volkswagen bekannt gibt es den Tiguan in einer umfangreichen Palette von Benzin- und Dieselaggregaten, die bei der ersten Generation von 110 PS im 2.0 TDI bis 211 PS im 2.0 TSI reichen. Die Leistung stieg ab 2011 jeweils um 10 PS. Sicherlich muss hier ebenfalls die Frage der Schadstoffemission gestellt werden: Ab Mai 2015, das heißt die letzten Modelle im Produktionszyklus besitzen die Abgasnorm Euro 6 statt Euro 5. Somit sollte der Tiguan 1, zumindest in den meisten Fällen vor einem Fahrverbot gefeit sein.

Ebenfalls ist die Qualität nicht aus den Augen zu lassen. Hier gibt sich der Tiguan ebenfalls keinerlei Schwächen hin und hat im letzten TÜV Report als Gebrauchter insgesamt gut abgeschnitten. Vor allem die geringe Anfälligkeit für Rost sowie die Lenkung gelten als Stärken des Wolfsburgers. Zudem verliert der Tiguan im Vergleich zu anderen SUV seltener Öl. Sicherlich zeigte der Tiguan auch Schwächen wie bspw. mit seinem adaptierten Fahrwerk vom Passat. Dieses hat Probleme mit dem schweren SUV-Aufbau. Aus diesem Grund sind die Radaufhängungen, vor allem die Querlenker vorn und die Dämpfer sowie Federn anfällig für Mängel. Doch insgesamt zeigt sich der TÜV Report 2019 positiv mit den Worten, dass die Mängelstatistik des Kompakt-SUV eigentlich nicht schlecht ist und überdurchschnittlich viele Tiguan die HU ohne Mängel bestehen. Der Tiguan ist durchaus empfehlenswert laut dem TÜV, wenn die bekannten Mängel ausgeschlossen werden können.

Preise & Fazit: Das Image des Tiguan ist gut

Da das Image des Tiguan gut ist, werden für eine gebrauchten oft noch fünfstellige Beträge fällig. Nur selten ist ein Tiguan 1 Facelift mit Neuzulassung 2012 unter 10.000 Euro zu haben. Sollte das dann doch der Fall sein, dass ist die Laufleistung beträchtlich. Mit etwas Glück kann sogar einen VW-SUV aus der Zeit kurz vor dem Generationswechsel (Anfang 2016) für rund 15.000 Euro ergattern.

Hier nachlesen ...

Luxusautos in Dubai 310x165 - Die verlassenen Luxusautos von Dubai

Die verlassenen Luxusautos von Dubai

Es gibt manche Städte die haben ein Müllproblem, in anderen ist die Kriminalitätsrate sehr hoch …

Oberklassewagen 310x165 - Oberklassewagen: Kann ein Großer für Kleines gut gehen?

Oberklassewagen: Kann ein Großer für Kleines gut gehen?

Den Oberklassewagen hängt nicht umsonst das Etikett „unerschwinglich“ an. Zumindest ist es nur wenigen Menschen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.